Herren

Saison 2021:

Herrenmannschaft Saison 2021 (v. l. n. r.):

Simon von Benthen, Timm Buchholz, Dominik von Benthen, Lars Grasmann, Benedikt Walliser;

es fehlen: Ferdinand Walliser, Sebastian Reinhold

 

1. Herrenmannschaft des TVA steigt auf!

 

Diese Saison ist die 1. Herrenmannschaft erstmalig ohne Spielverlust in die nächsthöhere Liga aufgestiegen. Trotz mit 50 % Ersatzspielern gegen Ebersbach a. d. Fils zum letzten Spiel angetreten, konnte die 1. Herrenmannschaft spielerisch überzeugen. Ein 3:3 hätte zwar für den Aufstieg gereicht, doch es kam besser.

 

Erwartungsgemäß gewann Lars Grasmann, der extra den Urlaub für das Aufstiegsspiel unterbrach, sein Einzel mit 6:1, 6:3. Benedikt Walliser, der seinen Trainerlehrgang für das Match verschob, entschied das Einzel mit 6:1, 6:1 für sich. Beide spielten souverän und hatten ihre Gegner voll im Griff. Dem Nachwuchsspieler Marcel Richter, mit 15 Jahren eigentlich noch Junior, gelang sein Debut in der Mannschaft als Ersatzspieler an dritter Position. Auch er überzeugte mit seinem Kampfgeist und seiner mentalen Stärke und gewann gegen einen stark aufspielenden Ebersbächer mit 7:6, 3:6, 10:2. Sebastian Reinhold konnte leider sein Einzel nicht gewinnen. Er musste im 1. Satz noch seinen Rhythmus finden, kam aber dann immer besser ins Spiel. Leider reichte dies nicht und das Match ging mit 6:4, 6:4 an die Ebersbacher Mannschaft.

 

Um kein Risiko einzugehen, wurde das 1. Doppel mit Lars Grasmann (1) und Benedikt Walliser (2) bestritten. Mit vielen spannenden Ballwechseln konnten sie den Sieg für sich verbuchen (7:5, 6:2). Das 2. Doppel bestritten Marcel Richter (3) und Sebastian Reinhold (4). Nach einem starken ersten Satz mussten sie sich im Match-Tie-Break geschlagen geben (6:3, 1:6, 5:10).

 

Mit 4:2 Punkten gewannen die 1. Herren an diesem Spieltag. Toll Jungs!

 

Alexander Gallaun

 

 

Herren von Aichwald im Kampfmodus!

 

Am vergangenen Sonntag fand die Begegnung der Herrenmannschaft vom TV Aichwald gegen die Herren vom TC Zell-Aichelberg statt. Pünktlich um 10:00 Uhr begannen die Matches. Benedikt Walliser konnte nach überragender Leistung sein Spiel nach knapp einer Stunde 6:0, 6:0 für sich entscheiden. Auch unsere Nummer 1 Lars Grasmann dominierte seinen Gegner im 1. Satz klar und gewann ihn 6:1. Im 2. Satz kam der Gegner immer besser ins Spiel und machte es ihm immer schwerer. Doch Lars behielt die Nerven und konnte den 2. Satz im Tie Break für sich entscheiden.

 

Einen wahren Krimi legte Timm Buchholz hin. Er führte 4:1 im 1. Satz und gab diesen noch mit 5:7 ab. Im 2. Satz dominierte er wieder seinen Gegner und entschied ihn mit 6:2 klar für sich. Im Match-Tiebreak stand es schon 3:9 gegen Timm, doch dieser behielt die Nerven, wehrte 6 Matchbälle ab und gewann den Tie-Break nach 2 Stunden mit 11:9! Lediglich Simon v. Benthen verlor sein Match mit 2:6 und 3:6. Das Ergebnis erscheint klarer als sich das Match darstellte. Viele Spiele gingen über Einstand, doch den positiven Abschluss konnte Simon nicht für sich verbuchen.

 

Die Doppel gestalteten sich noch einmal kurios. In beiden Doppeln ging der erste Satz klar an die Gegner. Den ersten Satz verloren Lars Grasmann und Benedikt Walliser 2:6, Timm Buchholz mit Simon v. Benthen 3:6. Doch unsere Männer kämpften sich zurück ins Spiel, sodass beide Doppel im Match-Tiebreak entschieden wurden. Insgesamt gewannen die Herren 5:1 nach einem langen Spieltag.

Saison 2017:

Kantersieg im letzten Saisonspiel

Gegen den TV Kemnat kamen unsere Herren zu einem klaren 6:0-Erfolg und haben sich damit eine sehr gute Ausgangssituation für den Aufstieg geschaffen. Timm an 1 mit 6:2 6:0, Lars an 2 mit 6:2 6:1, Sebastian an 3 mit 6:1 6:3 und Marco an 4 mit 7:6 6:1 sorgten bereits nach den Einzeln für klare Verhältnisse. Auch die Doppel konnten Timm und Lars mit 6:2 6:0 sowie Sebastian und Marco mit 6:3 6:1 gewinnen, sodass am Ende ein 6:0 zu Buche stand. Am letzten Spieltag sind die Herren spielfrei und müssen auf die Ergebnisse der anderen beiden Paarungen warten, bevor dann hoffentlich der verdiente Aufstieg gefeiert werden kann.

Nach dem ersten Erfolg in der Vorwoche ging die Herrenmannschaft sehr motiviert ins erste Auswärtsspiel. Nachdem unsere Juniorenspieler am Vortag bereits alle erfolgreich waren, wollte man auch am Sonntag einen weiteren Erfolg nachlegen. Es entwickelte sich ein äußerst spannendes Match, das am Ende leider mit dem knappsten aller Ergebnisse verloren ging. Das Endresultat lautete 3:3 nach Matches, 6:6 nach Sätzen und 50:50 nach Spielen. Bei einem solchen Patt entscheidet am Ende der Sieg im 1er-Doppel, welches Tim Hunger und Sebastian Reinhold unglücklich mit 5:7 4:6 verloren. Schon nach den Einzeln war der Spielstand ausgeglichen, nachdem Lars Grasmann sein Einzel 6:0 6:1 und Simon von Benthen 6:4 6:4 gewannen. Sebastian agierte beim 3:6 2:6 glücklos und Tim Hunger ließ sich leider von seinem Gegner eine sehr unkonventionelle Spielweise aufzwingen und verlor beim 0:6 0:6 dann völlig den Faden. Somit war klar, dass man mindestens 1 Doppel gewinnen musste und hierbei noch 4 Spiele aufzuholen hatte. Lars und Simon dominierten in ihrem Doppel den 1. Satz klar mit 6:1. Im 2. Satz lagen sie schon mit 4:1 in Front, hatten dann aber eine kurze Schwächephase zu überstehen, sodass der 2. Satz am Ende "nur" mit 6:3 gewonnen wurde. Zu diesem Zeitpunkt hatten Tim und Sebastian den 1. Satz mit 7:5 verloren und lagen im 2. Satz 4:3 zurück. Aufgrund der bereits vorliegenden Ergebnisse war klar, dass sie den 2. Satz zumindest bis in den Tie-Break bringen mussten, um den Gesamtsieg zu sichern. Dies gelang leider nicht, sodass das 4:6 im 2. Satz die Entscheidung für die March-Niederlage bedeutete. Natürlich trauert man da den vergebenen Chancen nach, die das eine fehlende Spiel zum Sieg hätten beitragen können. Aber Kopf hoch! Die Fortschritte sind klar erkennbar und das Glück wird auch wieder einmal auf der Seite des TV Aichwald stehen.

Am 07.05. fand bereits das erste Saisonspiel der Herrenmannschaft in Aichwald statt. Trotz erheblicher Personalprobleme konnte die letztes Jahr neu formierte Mannschaft ihren ersten Erfolg feiern, nachdem man letzte Saison noch viel Lehrgeld bezahlen musste. Hier zahlte sich in teilweise sehr spannenden Begegnungen am Ende die Nervenstärke unseres Teams aus, da alle 4 erzielten Siege im Tiebreak oder Match Tie-Break errungen wurden. Aufgrund des regnerischen Wetters wurde die kurze Regenpause gegen 10 Uhr genutzt, um alle Einzel gleichzeitig im Freien zu beginnen. Lars Grasmann konnte sein Einzel nach Abwehr von 3 Matchbällen in Serie mit 11:9 im Match Tie-Break für sich entscheiden, während Sebastian Reinhold wenig Fortune hatte und sich seinem Gegner 6:1 6:2 geschlagen geben musste. Die beiden "Aushilfen" Kai und Dominik von Benthen konnten wegen stärker werdendem  Regen ihre Einzel nicht im Freien zu Ende spielen und wichen in die Halle aus. Beide mussten nach gewonnenem 1. Satz den 2. Durchgang abgeben, sodass beide Partien im Match Tie-Break entschieden wurden. Kai konnte sich hier mit 10:2 durchsetzen und Dominik - praktisch ohne jegliche Spielpraxis - sicherte sich den Sieg mit 10:6. Nachdem Aichwald nach den Einzeln 3:1 in Führung lag, aber nur 1 Satz besser postiert war als der Gegner Harthausen, war klar, dass wir ein Doppel gewinnen mussten, um den Sieg zu sichern. Lars Grasmann und Kai von Benthen als routinierter Doppelspieler bildeten das 1er-Doppel, gewannen dieses mit 6:0 und 7:6 machten damit den Gesamterfolg perfekt. Dominik und Sebastian verloren das bedeutungslose letzte Doppel nach gewonnenem 1. Satz am Ende mit 10:5 im Match Tie-Break. Am nächsten Spieltag kommenden Sonntag werden dann hoffentlich die verletzten Timm Buchholz und Moritz Krause sowie Urlauber Tim Hunger wieder in den Kader zurückkehren, um am 2. Saisonerfolg zu arbeiten.